Dweomercraft

„Dweomer“ – ein Wort, das J.R.R. Tolkien aus dem 12. Jahrhundert gestohlen hat. Lord British hat es sich zurück geholt (*1)

Ich habe nachgeforscht, wie man das am besten transkribieren könnte… und muss zugeben: Ich habe versagt. Es wird als Synonym für „arkane Kunst“ verwendet, so weit so einfach, aber ich wollte ein passendes Äquivalent für dieses eigentümliche Wort auf Deutsch finden.

Tolkien benutzte tatsächlich „dwimmer“, das von dem noch älteren mittelenglischen „dweomer“ abstammt. Dem folgen das alt-englische „dwimor“ und das proto-germanische „dwemrą“, aber keiner dieser Sprachzweige führte zu einem heutigen deutschen Äquivalent, das ich hätte verwenden können, noch habe ich ein Wort finden können, was ich hätte nutzen können, um „so zu tun als ob“.

Also habe ich mich vorerst für „Arkahane Künste“ entschieden (arkane Kunst, falsche Rechtschreibung) …und es nervt mich jetzt schon *seufz* – zumindest die falsche Rechtschreibung erweckt den Eindruck eines „älteren“ Begriffs…

(*1) (in Remineszenz an U2s Bono im Intro zu ‚Helter Skelter‘ auf der Rattle & Hum Tour 1987).